SFEC Megaweekend
17180
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-17180,theme-bridge,bridge-core-3.0.8,qi-blocks-1.3,qodef-gutenberg--no-touch,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,columns-3,qode-theme-ver-29.5,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,qode-wpml-enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-7.7,vc_responsive
 

SFEC Megaweekend

Das grosse Chor-Weekend in Basel mit Meisterkurs, Ateliers und Konzerten


 

Vom 19. bis 21. Januar dreht sich in der Paulskirche Basel alles um den klassischen Chorgesang.

In zwei Ateliers erarbeiten die Chordirigenten Johannes Meister und Grégoire May unterschiedliches Repertoire mit Chorsägerinnen und Sängern, welches an zwei grossen Konzerten am 20. und 21. Januar präsentiert wird. Ausserdem findet das 13. Schweizerische Chorleiter:innen-Treffen statt, in dessen Rahmen vielerlei Workshops und Möglichkeiten zum Austausch geboten werden.

Ein Highlight des Megaweekends wird allerdings die Masterclass mit unserem künstlerischen Leiter Florian Helgath. Zahlreiche Chorleitungs-Studierende und professionelle Chorleiter:innen haben sich beworben; eine Auswahl hat nun die Möglichkeit, mit Florian Helgath zu arbeiten und sich wichtige Inputs fürs Dirigier-Handwerk zu erhalten.

Die Teilnehmenden erhalten auch die Möglichkeit, sich im grossen Abschlusskonzert mit dem Workshop-Chor zu beweisen, der unter anderen aus Mitgliedern der Zürcher Sing-Akademie bestehen wird.

Am Samstag, 20. Januar um 20 Uhr in der Pauluskirche Basel findet das Gala-Konzert statt. Hier präsentieren sich der Chor Basel und das Vokalensemble pourChoeur – die zwei OK-Chöre dieses Megaweekends – in einem gemeinsamen Programm mit dem Schweizer Jugendchor. 

Im Rahmen des Konzerts wird die erste internationale Publikation Schweizer Chorliteratur der Gegenwart,  das „Chorbuch Schweiz“, getauft. Im Anschluss daran findet als geselliger Anlass das Offene Singen für alle Chorsänger:innen rund um diese neu zusammengetragene Chorliteratur statt.

Der Eintritt ist frei. Es findet im Anschluss des Konzerts eine Kollekte statt. 

Am Sonntag, 21, Januar um 16 Uhr in der Pauluskirche Basel findet das grosse Abschlusskonzert statt. Höhepunkt ist Rihards Dubras monumentales «Te Deum» für zwei gemischte Chöre, Männer-, Frauen-, Knaben- und Mädchenchor unter der musikalischen Leitung von Johannes Meister. Mit dabei die Basler Vokalensembles „Les Voix“ und „Die Tafelrunde“, sowie der Oberwalliser Kinderchor und Sänger:innen der Zürcher Sing-Akademie. Nicht zu vergessen die Teilnehmer:innen der beiden Weekend-Ateliers aus allen Teilen der Schweiz. Während das eine Atelier im Werk von Dubra mitwirkt, wird uns das andere Atelier Literatur aus dem neu erschienenem internationalen Chorbuch „Swiss Choral Music“ vorstellen.

Ein weiteres zentrales Element ist die Masterclass mit Florian Helgath. Ausgewählte Teilnehmer:innen der Masterclass werden Sänger:innen des consonus vokalensemble und der Zürcher Sing-Akademie dirigieren.

Tickets für CHF 20.- (Kinder und Student:innen bis 27 Jahre gratis) sind ab sofort online erhältlich!

Date
Category
Preview