Lera Auerbach bringt Engel nach Zürich und Luzern
Foto©F_Reinhold
Lera Auerbach bringt Engel nach Zürich und Luzern

‘Meditativ und ergreifend.’

Lera Auerbach bringt Engel nach Zürich und Luzern

Im März 2018 gestaltet die Zürcher Sing-Akademie zwei Konzertprojekte mit sehr unterschiedlichen Programmen. Es fängt mit der Schweizer Erstaufführung von Lera Auerbachs mystischem Werk 72 Angels an.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf email teilen

12 Februar 2018Seite drucken

A

m 10. und 11. März dieses Jahres führt die Zürcher Sing-Akademie unter der Leitung von Andreas Felber ein aussergewöhnliches Werk der geborenen Russin Lera Auerbach auf, die wohl eine der bedeutendsten Komponistinnen der heutigen Zeit ist.

 

Sie wurde in eine musikalische jüdische Familie hinein geboren, in einer Stadt mit dem Namen Chelyabinsk in den Bergen des Ural, nahe der Grenze zu Sibirien. Lera Auerbach wusste schon in jungen Jahren, dass sie später eine Komponistin werden wollte. Mit 18 Jahren setzte sie sich während einer Konzerttournee durch Amerika in die USA ab, um ihre musikalische Karriere weiter zu verfolgen. Als hoch ausgebildete Pianistin studierte sie an der Manhattan School of Music und danach an der Juilliard School.

 

Seitdem hat sie sich zu einer der profiliertesten und erfolgreichsten weiblichen Komponisten entwickelt. Zu Ihrem Oeuvre gehören u.a. Auftragswerke für Solovioline, Cello und Klavier, Kammermusik, Konzerte, Sinfonien und zwei Opern. Sie verrät, dass sie Russland, abgesehen von der Sprache, nicht vermisst, und dass New York ganz ihre neue Heimat geworden ist.

 

72 Angels ist ein gemeinsames Auftragswerk der Zürcher Sing-Akademie und Kollegen in Holland, Österreich, Deutschland, Estland und Luzern. Es wurde 2016 vom Niederländischen Kammerchor und dem Raschèr Saxophone Quartet uraufgeführt. «72 Angels» basiert auf den hebräischen Namen von Engeln. Das Werk dauert mehr als 80 Minuten; es ist komplex, ausgesprochen aufrüttelnd, intensiv und sehr berührend.

 

Mit den Konzerten in Luzern und Zürich kehrt Andreas Felber, der interimistische künstlerische Leiter der Zürcher Sing-Akademie in der Saison 2016/17, als Gastdirigent zurück. Seit April 2017 ist Andreas Felber Professor für Chorleitung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Er ist Dirigent des gefeierten «Mädchenchor Hannover».

 

72 Angels - Aufführungen:


Sa. 10. März 2018, 19:30 Uhr

Johanneskirche in Luzern Würzenbach

 

So. 11. März 2018, 17:00 Uhr

St Jakobskirche am Stauffacher, Zürich

 

Tickets über www.ticketino.com oder Tel. 0900 441 441 (CHF 1.00 / Min.) oder an VVK-Stellen und an der Abendkasse.