Agnieszka Kowalczyk
Agnieszka Kowalczyk
Agnieszka Kowalczyk

‘Als Solistin trat sie u.a. in Brasilien und Japan auf.’

Agnieszka Kowalczyk

SOPRAN

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf email teilen

18 Oktober 2016Seite drucken

>

 

Studium an der Schola Cantorum Basiliensis im Bereich der Alten Musik. Agnieszka Kowalczyk studierte in der Gesangsklasse von Richard Levitt und René Jacobs und nahm an den Meisterkursen von Emma Kirkby, Jessica Cash, Evelyn Tubb, Nigel Rogers und Anthony Rooley teil. Von 1997 bis 2000 arbeitete sie dort als Gesangslehrerin.

Ihr Repertoire reicht von der Musik des Mittelalters über Barock und Klassik bis zur Frühromantik. Sie arbeitet auch an zeitgenössischen Werken. Bereits als Studentin arbeitete sie mit Persönlichkeiten wie Joshua Rifkin, René Jacobs, Anthony Rooley und Christoph Coin. Als Solistin tritt sie in Konzerten und Rundfunkproduktionen in Europa, Brasilien und Japan auf.

 

Sie tritt mit einigen Ensembles (Les Flamboyants, Musica Fiorita, Teatro Arcimboldo, Basler Madrigalisten, Vokalensemble Zürich, Basler Vokalsolisten) in Konzerten und bei namhaften Festivals in Europa auf. Ab 1999 war sie Mitglied des Schweizer Kammerchors, wo sie auch oft Solopartien übernommen hat. Demnächst wird sie mit dem Ensemble “Musical Fiorita” die zweite CD mit der Musik vom Schweizer Barockkomponisten Johann Glettle aufnehmen. Mit den Basler Madrigalisten wird sie in Produktionen mit zeitgenössischen Musik in Basel zu hören sein.